Vortrag: „Möglichkeiten der Ermutigung des Kindes oder: Warum Verwöhnung und pauschales Lob nicht hilfreich sind“

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: „Möglichkeiten der Ermutigung des Kindes oder: Warum Verwöhnung und pauschales Lob nicht hilfreich sind“

18. März 2019 | 19:30

Die Grundschule Reelkirchen, Fasanenweg 3, in 32825 Blomberg lädt zu einem Vortrag am Montag, den 18. März 2019 um 19.30 Uhr zum Thema „Möglichkeiten der Ermutigung des Kindes oder: Warum Verwöhnung und pauschales Lob nicht hilfreich sind“ ein.

 

Um das Kind vor den Gefahren des Lebens zu schützen, neigen viele Erwachsene dazu, es zu verwöhnen, ihm Anstrengungen zu ersparen und Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen. Und um sein Selbstvertrauen zu stärken, loben sie es so oft wie möglich und reagieren mit einem begeisterten „Super!“, „Spitze!“, oder „Toll!“. Weder das Eine noch das Andere hilft dem Kind tatsächlich. Das Kind ist nicht wirklich gestärkt und die Eltern sind, da sie sich viel Mühe geben, oft enttäuscht und ratlos.

 

Warum das so ist und vor allem: welche Alternativen für das Kind wirklich hilfreich sein und es nachhaltig stärken können, darüber referiert Frau Dr. Beate Letschert in ihrem Vortrag „Möglichkeiten der Ermutigung“. Der Vortrag ist konkret und praxisnah. Er orientiert sich an Beispielsituationen aus dem Erziehungsalltag und Unterricht. Frau Dr. Letschert war viele Jahre lang Schulleiterin in Schleswig-Holstein und später verantwortlich für die Lehrerausbildung im Bundesland Hamburg. Sie ist individualpsychologische Beraterin und Supervisorin und praktiziert Erziehungsberatung seit 1982.

Details

Datum:
18. März 2019
Zeit:
19:30
Veranstaltung Kategorie:

Veranstaltungsort

Grundschule Reelkirchen
Blomberg-Reelkirchen, 32825 Deutschland + Google Karte